Money Movie Cinema (Geld-Kino)

97% Owned

When money drives almost all activity on the planet, it’s essential that we understand it. Yet simple questions often get overlooked, questions like; where does money come from? Who creates it? Who decides how it gets used? And what does this mean for the millions of ordinary people who suffer when the monetary, and financial system, breaks down? A film by Michael Oswald, Produced by Mike Horwath, featuring Ben Dyson of Positive Money, Josh Ryan-Collins of The New Economics Foundation, Ann Pettifor, the “HBOS Whistleblower” Paul Moore, Simon Dixon of Bank to the Future and Nick Dearden from the Jubliee Debt Campaign.

http://hushhushvideo.com/blog/subtitles-part-2-for-97-owned French, Italian, Korean, Portuguese, Bulgarian, Romanian and Slovenian hardcoded subtitles for the documentary 97%Owned: A film about the power of money


Princes of the Yen

Michael Oswald’s film “Princes of the Yen: Central Banks and the Transformation of the Economy” 『円の支配者』reveals how Japanese society was transformed to suit the agenda and desire of powerful interest groups, and how citizens were kept entirely in the dark about this. Based on the book of the same title by Professor Richard Werner, a visiting researcher at the Bank of Japan during the 90s crash, during which the stock market dropped by 80% and house prices by up to 84%. The film uncovers the real cause of this extraordinary period in recent Japanese history.


Reviews:

“Mastery of filmmaking. An engaging and dynamic narrative supported by visual aesthetics” – Simeon Roberts – Film Critic, http://filmgods.co.uk/

“Essential viewing if you’ve any interest at all in economics or politics” – Steve Morrissey Film Reviwer & Critic, http://www.moviesteve.com/review-prin…

“Blows open the widely held consensus that ‘independent’ central banks are a force for economic good.” Josh Ryan-Collins – New Economics Foundation and co-author of “Where Does Money Come From?”

“A fascinating look at the need for better public understanding of just how much money can affect the world we live in.” Ben Dyson – Founder Positive Money & co-author of ‘Modernising Money’

Website: http://princesoftheyen.com/

How central banks create money: http://princesoftheyen.com/central-bank-money-creation/


Hidden Secrets of Money (1)

Mike Maloney’s Hidden Secrets of Money – Episode 1 – Money vs Currency


GoldSilver (w/ Mike Maloney)
643K subscribers

SUBSCRIBEMore: http://HiddenSecretsofMoney.com Currency vs. Money is the 1st Episode of Mike Maloney’s Hidden Secrets of Money, a series presented by Mike Maloney as he travels the world to uncover the Hidden Secrets of Money.

Sign up to the http://GoldSilver.com/ email list to be notified about new releases and receive special bonus content: http://goldsilver.com/hidden-secrets-….

To learn about gold and silver, central banking, wealth cycles, deficit spending, monetary history, the financial crisis, the fiscal cliff, the debt ceiling and more, view the Hidden Secrets Of Money playlist (http://goo.gl/GBsdr) and subscribe to this channel: http://goo.gl/emXEB

Join GoldSilver.com & Mike Maloney on other social networks: Blog: http://goldsilver.com/

Facebook: https://www.facebook.com/pages/Goldsi…

Twitter (GoldSilver): https://twitter.com/Gold_Silver

Twitter (Mike Maloney): https://twitter.com/mike_maloney

LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/golds…

youtube.com 1996 Mike Maloney’s original 3.5hr documentary The Money Masters


Der Schein trügt

https://derscheintruegt.com/ Eine Expedition in die Rätsel des Geldes Dokumentarfilm / 97 Minuten

in WHAT we TRUSTDER SCHEIN TRÜGTDEVISES TROMPEUSES
English versionDeutsche VersionVersion française

Im Geld schmilzt die Welt. Ob Sex, Kartoffeln oder Waffen: Das Zaubermittel Geld, kann alles zu allem wandeln. Die folgenreichste Erfindung der Menschheit ist ebenso genial wie fatal, sagt der ehemalige Notenbanker und Geldforscher Bernard Lietaer. „It turns the mind into a brezel” Ein Zaubermittel, das alles bedeutet und doch keinerlei Wert hat. Es wird aus dem nichts geschaffen, vermehrt sich exponentiell und bezieht seinen Wert doch durch Mangel. Armut garantiert seinen Wert: Hätten alle genug Geld, hätte es keinen Wert. Es soll sich um ein Tauschmittel handeln, doch nur 2% der Billionen, die täglich um den Erdball geschossen werden, dienen dem Austausch von Waren und Dienstleistungen. Der Philologe Jochen Hörisch zerlegt die Terminologie des Geldes und entdeckt die Religion. Kein Wunder: An beides muss man eben glauben. Angesichts der aktuellen Glaubenskrise bereitet sich Peter Spannbauer getreu seiner Erkenntnis „Gold und Silber kann man nicht essen” auf die ersten Monate nach dem Zusammenbruch des Geldsystems vor. Doch der Wie-werde-ich-reich Guru Bodo Schäfer lehrt uns weiterhin tapfer, wie wir uns in 7 Jahren die erste Million ersparen. Bernard Lietaer ist überzeugt davon, dass die gegenwärtigen Herausforderungen der Menschheit innerhalb des globalen monopolistischen Geldsystems nicht zu lösen sind. Seine Vision findet in einem Armenviertel am Rande des brasilianischen Fortaleza die Verwirklichung. Eine zweite selbst erfundene Währung, der Palmas, hat in dem Viertel in mitten der Armut eine blühende Wirtschaft aufkeimen lassen. 40 solcher Banken arbeiten bereits erfolgreich in Brasilien und im Wochentakt werden neue gegründet. Selbst gedrucktes Geld funktioniert nicht nur, sondern oft auch besser. Davon zeugen tausende lokaler, ergänzender Währungen weltweit. Paul Singer, Brasiliens Staatssekretär für solidarische Ökonomie bringt die Sache auf den Punkt: Wir müssen die Macht über unser Geld zurückgewinnen.

Official Trailer \/ Mehr > Hier

Weitere Video Kostproben bei derscheintruegt.com/

Tauschen, sprechen, begehren – Eine Kritik der unreinen Vernunft

Alexander Kluge im Gespräch mit Jochen Prof. Dr. Jochen Hörisch 2011

Der Geist ist abgeleitet vom Geld – so die These des Literaturwissenschaftlers Jochen Hörisch, der in seinem neuen Buch Kritik der unreinen Vernunft die Erkenntnis vom Kopf auf die Füße zu stellen versucht: Erst tun die Menschen etwas, danach ziehen sie daraus Einsichten. Industrielle Praxis und Welthandel haben die Abstraktionen erst erfunden. Dass das Denken also im Geld und dem Warentausch seine Wurzel hat, macht die Vernunft unrein, aber umso vitaler, sagt Hörisch.

Alexander Kluge’s Kanal dctp.tv