Christoph Pfluger

   Die Strategie der friedlichen Umwälzung

blog     youtube      Zeitpunkt

Christoph Pfluger is a Swiss author, publisher and money reform activist who was introduced to the topic in the early 1980’s by the late Margrit Kennedy.

Das nächste Geld

Christoph Pfluger’s Buch kommt als bescheidenes Taschenbuch daher, liest sich aber wie das Lebenswerk einer Person die sich seit 30 Jahren mit dem Thema Geld beschäftigt hat. Nicht als Banker, Buchhalter oder Akademiker sondern als Erdenmensch oder  Weltbürger.

Die Empörung, die Erniedrigung, die Wut über das Gelernte versucht er zu kontrollieren, aber es gelingt ihm nicht immer. Das ist verständlich und gibt seinen Worten eine emotionale Echtheit. Oft ist sein Schreibstil ein bisschen wie K. Galbraith: ein trocken servierter Sarkasmus.  Aber bei dem Patriarchen hat man immer das Gefühl dass ihn letztlich alles, vor allem die allgemeine Blöd- und Blindheit, köstlich amusiert.

Pflüger versucht sich zu amüsieren so gut er kann. Aber akzeptieren kann er den Status Quo nicht. Hartnäckig bleibt er hoffnungsvoll. So muss er an ein Wunder glauben, ob nun Reform, “Umwälzung , “soziale Homöopathie” oder eine exponentielle learning curve. Er glaubt an die Veränderung als eine kollektive Selbstrettung die geschehen muss. So oder so. Und die allgemeine Verweigerung diese Notwendigkeit zu erkennen macht ihn nach 30 Jahren ein wenig ungeduldig.

Er ist langjähriger Advokat für Geldreform und  Monneta  Symphatisant, sah die Schweizer Vollgeld Initiative  aber eher  kritisch.

amazon Rezensionen :

“Der Autor bezeichnet sich selbst als Laien. Ich dagegen habe mehr als 20 Jahre im Finanzsektor gearbeitet und stimme mit dem Autor im Grossen und Ganzen ueberein. Der Autor erklaert gut verstaendlich, wie das Geldsystem funktioniert und das Buch ist eine klare Empfehlung. Obwohl das “neue Geld” eine Zusammenfassung von anderen Ideen ist, die (zumindest ich) alle schon mal gehoert habe, so hat der Autor in der Sache recht und verdient sich seine fuenf Sterne.”

“Christoph Pfluger, einer profunder Kenner seines Fachs und ein ebenso brillanter Kopf, schildert in seinem ebenso fesselnden wie einfach geschriebenen Buch den kollektiven Irrtum unseres Geldsystems.”

KenFM

Strategie der friedlichen Umwälzung 

Medienmitteilung :  “Die tiefere Ursache von Klimawandel, Umweltzerstörung und Polarisierung ist das weitgehend private Kreditgeldsystem. Es zwingt zu ewigem Wachstum und bewirkt eine ständige Umverteilung. Davon ist der Schweizer Autor und Herausgeber der Zeitschrift «Zeitpunkt» Christoph Pfluger überzeugt. In seinem neuen Buch «Die Strategie der friedlichen Umwälzung» macht er radikale Vorschläge: die schrittweise Entmachtung des privaten, weitgehend illusionären Geldes, einen Schuldenerlass und die Einführung eines Geldsystems im Dienst der Allgemeinheit. Die ersten Schritte sind aber durchaus sanft: mentale Befreiung aus dem Mangelsystem, konsequente Infragestellung der Legitimität der Geldordnung und «soziale Homöopathie». Mit Botschaften wie «Glaubet ans Geld!» oder «Vertraut den Banken» soll der irrige Glaube an das mit unbezahlbaren Schulden belastete Geld erschüttert und der friedliche Weg zu einer grundlegenden Neuordnung geebnet werden.”

 

Buchvernissage  “Friedliche Umwälzung”